Wissenswertes über
die Reinigung und Pflege von Parkett

Lackiertes (versiegeltes) Parkett

Holzböden werden meistens mit Parkettlack versiegelt. Der Lack ist in unterschiedlichen Glanzgraden von matt bis glänzend erhältlich. Lackierte Böden sind äußerst beständig gegen Abrieb und Chemikalien. Um diese Eigenschaften zu erhalten, ist es jedoch wichtig, dass Sie Ihre lackierten Holzböden richtig reinigen und pflegen. Reinigung und Pflege sind zwei seperate Arbeitsschritte, die leider oft miteinander vertauscht oder verwechselt werden.

Bei der Reinigung zu beachten:

Es ist ganz einfach, Ihren Holzböden Schutz zu verleihen. Durch regelmäßiges Reinigen entfernen Sie Schmutz und Staub, bevor dieser die Oberfläche verkratzt, einen mattierenden Schleier hinterlässt oder den Boden beschädigt.

Verwenden Sie möglichst wenig Wasser für die Reinigung Ihres Holzbodens. Wenn Sie Speisen oder Getränke verschüttet haben, wischen Sie diese sofort auf, um dauerhafte Schäden oder Flecken zu verhindern.

Fegen oder staubsaugen Sie Ihren Holzboden so oft wie nötig. Verwenden Sie den milden, speziell entwickelten Parkettreiniger oder unseren SprayMop für beste Reinigungsergebnisse: Einfach aufsprühen und dosiert nebelfeucht wischen.

Verwenden Sie keine Allzweckreiniger für Ihre Parkett- und Holzböden, weil diese häufig einen mattierenden Schleier hinterlassen und Sie dadurch mehr Wasser benötigen, das wiederum Ihren Böden schadet.

Bei der Pflege zu beachten:

Wenn Ihre Holzböden matter erscheinen oder kleine Kratzer aufweisen, können Sie sie mit Politur oder einem Refresher wieder auffrischen.

Politur und Refresher bringen einem matten Boden seinen Glanz zurück und verleihen ihm eine Schutzschicht gegen Verschleiß.

Wenn Sie einen Raum mit einem Holzboden ausgestattet haben, wo die Gefahr von Wasserspritzern hoch ist, wie beispielsweise in der Küche oder im Bad, sollten Sie vorsorglich eine Schicht Politur oder Refresher auftragen, um Ihren neuen Boden besser zu schützen.

Politur und Refresher können ganz nach Bedarf mehrmals pro Jahr verwendet werden. Beachten Sie, dass der Boden vor dem erneuten Auftrag sauber sein muss.

Gewachstes Parkett

Parkettwachs schützt den Holzboden vor Verschleiß und verleiht ihm dasselbe Aussehen und dieselbe Wärme wie Parkettöl. Im Gegensatz zu einem geölten Boden macht die gewachste Oberfläche den Holzboden widerstandsfähiger gegen Chemikalien und Verschleiß. Es ist oft nicht leicht, den Unterschied zwischen einem geölten und einem gewachsten Parkett zu erkennen und zu fühlen. Aber ein gewachster Boden fühlt sich meist weicher an und ist ein bisschen rutschiger als ein geölter Parkettboden.

Bei der Reinigung zu beachten:

Es ist ganz einfach, Ihren Holzböden Schutz zu verleihen. Durch regelmäßiges Reinigen entfernen Sie Schmutz und Staub, bevor dieser die Oberfläche verkratzt, einen mattierenden Schleier hinterlässt oder den Boden beschädigt.

Verwenden Sie möglichst wenig Wasser für die Reinigung Ihres Holzbodens. Wenn Sie Speisen oder Getränke verschüttet haben, wischen Sie dies sofort auf, um dauerhafte Schäden oder Flecken zu verhindern.

Fegen oder staubsaugen Sie Ihren Holzboden so oft wie nötig. Verwenden Sie den milden, speziell entwickelten Parkettreiniger oder den unseren SprayMop für beste Reinigungsergebnisse: Einfach aufsprühen und dosiert nebelfeucht wischen.

Verwenden Sie keine Allzweckreiniger für Ihre Holzböden, weil diese häufig einen mattierenden Schleier hinterlassen und Sie dadurch mehr Wasser benötigen, das wiederum Ihren Böden schadet.

Bei der Pflege zu beachten:

Wenn Sie sich unsicher sind, wie Sie Ihren gewachsten Holzboden pflegen sollen, fragen Sie uns einfach – wir sind Experten und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Geöltes Parkett

Parkett- oder Holzöl ist sehr beliebt, weil es dem Boden eine Schönheit verleiht, die sonst nur exotische Holzarten besitzen. Der natürliche Charakter und die Wärme des Holzes kommen auf Parkettböden, die mit Parkettöl behandelt wurden, besonders gut zur Geltung. Parkettöl verleiht zwar keinen direkten Schutz gegen Verschleiß, aber es ist wasserabweisend. Man sollte sich daher gut überlegen, welche Räume sich für geölte Böden eignen.

Nicht immer lässt sich der Unterschied zwischen einem geölten und einem gewachsten Holzboden leicht erkennen. Aber ein gewachster Boden ist weicher und ein bisschen rutschiger als ein geölter Boden.

Bei der Reinigung zu beachten:

Es ist ganz einfach, Ihrem geölten Parkett Schutz zu verleihen. Durch regelmäßiges Reinigen entfernen Sie Schmutz und Staub, bevor dieser die Oberfläche verkratzt, einen mattierenden Schleier hinterlässt oder den Boden beschädigt.

Verwenden Sie möglichst wenig Wasser für die Reinigung Ihres geölten Holzbodens. Wenn Sie Speisen oder Getränke verschüttet haben, wischen Sie dies sofort auf, um dauerhafte Schäden oder Flecken zu verhindern.

Fegen oder staubsaugen Sie Ihren Holzboden so oft wie nötig. Verwenden Sie einen milden, speziell entwickelten Parkettreiniger oder unseren SprayMop für beste Reinigungsergebnisse: Einfach aufsprühen und dosiert nebelfeucht wischen.

Verwenden Sie keine Allzweckreiniger für Ihre geölten Böden, weil diese häufig einen mattierenden Schleier hinterlassen und Sie dadurch mehr Wasser benötigen, das wiederum Ihren geölten Böden schadet.

Bei der Pflege zu beachten:

Verwenden Sie zur Pflege und zum Schutz Ihres geölten Bodens nur Spezialprodukte, damit die Schönheit Ihres Bodens bewahrt bleibt.

Opferschicht auch Schutzschicht genannt, ist das, was auf dem Boden nach der Trocknung zurückbleibt um den Boden vor Umwelteinflüssen zu schützen. Sie wird im Laufe der Zeit „geopfert“ = abgenutzt und sollte deshalb immer wieder erneuert werden. Holz-Seifen haben eine rückfettende Wirkung und tragen dazu bei, diese zu Schicht erhalten.

Wenn Sie einen Raum mit einem geölten Boden ausgestattet haben, wo die Gefahr von Wasserspritzern hoch ist, wie beispielsweise in der Küche, tragen Sie eine Schicht Öl-Refresher auf, um ihm eine Schutzschicht zu verleihen und seine Lebensdauer zu verlängern.

Pflege-Öl oder der Öl-Refresher können ganz nach Bedarf mehrmals pro Jahr verwendet werden. Beachten Sie, dass der Boden vor dem erneuten Auftrag sauber sein muss.